Xen mag kein IDE

Aus NOBAQ
Version vom 2. Mai 2009, 21:43 Uhr von Niki (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es gibt für mich viel auszusetzen an Xen: Bindung an einen Kernel (prinzipiell auch Betriebssystem) und teilweise schreckliche Dokumentation. Auf alle Fälle will ich für mein dom0-System die precompiled-Version verwenden und hab diese installiert. Danach erscheint folgende Fehlermeldung:

Kernel panic - not syncing: VFS: Unable to mount root fs on unknown block device

Ein Blick in die .config hat mir verraten dass die Leute es tatsächlich nicht geschafft haben den essentiellen IDE-Support einzucompilieren. Weitere Versuche mit einer initrd sind fehlgeschlagen: Wenn ich grub mit “module” die initrd übergeben, scheint diese ganz einfach ignoriert zu werden. So bleibt bei der aktuellen Version offenbar nur eine Möglichkeit: Xen selbst zu compilieren. Ich rate daher dringend davon ab, die vorcompilierte Version zu verwenden.


Kommentare

Diskussion:Xen mag kein IDE
Meine Werkzeuge